Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Bild
Aufzeichbvhnen.JPGAufzenjhichnen.JPG
Oberstufenzentrum Landkreis Teltow-Fläming
OSZ_Logo_sw.jpg
Unser OSZSchulleitungUnsere StandorteSchulprogrammOSZ GeschichteAbteilung 1Abteilung 2Abteilung 3Abteilung 4Sozialarbeit LuckenwaldeSozialarbeit LudwigsfeldeOSZ-Intern (Lehrkräfte)Unsere AusbildungBerufliches GymnasiumWirtschaftSozialwesenGestaltungs- u. MedientechnikTechnikAusbildungsberufe (Dual)BerufskraftfahrerFachkraft für LagerlogistikIndustriemechanikerWerkzeugmechanikerKraftfahrzeugmechatronikerMedizinischer FachangestellterBürokaufmannKaufmann im EinzelhandelZahnmedizinischer FachangestellterFachoberschuleFOS Wirtschaft u. Verwaltung (zweijährig)FOS Soziales (zweijährig)FOS Technik (zweijährig)BerufsfachschuleSozialassistentFachschuleSozialpädagogik (Erzieher)Unser SchullebenProjekteAbteilung 1Industriemechaniker und MAZPraktikum in WienErlebnispädagogik Fortbildung bei Coca-ColaBowling Jugend-will-sich-erlebenSchuldenAids ParcoursVerkehrskontrolleProjekttag DGB-Jugend 2016BlutspendeBesuch der AutostadtFahrsicherheitstrainingTheorie trifft PraxisMTUDraisineBesuch im MotorradwerkDemokratie - GewerkschaftLernbereiche bei OTLGClassic RemiseBesondere ZeugnisausgabeOS Blankenfelde-MahlowAbteilung 2BetriebsbesichtigungSportfest 2016Abi 2015Sommerfest 2015Basteln und SportFotoausstellungAbteilung 3Kinder sind nie das ProblemBegrüßungstag der Erzieher 2016SprachausstellungTag der ZahngesundheitZesch am See 2015Herr ZahnfeeSprachförderungSozialassistent werdenAbteilung 4Erkundung bei SIK HolzTheaterprojektErlebnispädagogik Mitmach- Parcour Liebe, AIDS und SexualitätTHWMaz Artikel THWSprachreise 2014BilderVerkehrskontrolle 2014SachsenhausenGoIng 2012Lernbereiche stellen sich vorGymn. OberstufeZahnmedizinische FachangestellteInd. MetallberufeMedizinische FachangestellteProjekte im ArchivFördervereineFörderverein OSZ Teltow-Fläming e. V. Förderverein BerufsausbildungPartnerschulenGästebuchTag der offenen Tür 2017Verkehrssicherheitstage 2016Unser ServiceNeue E-Mail-AdressenPläneStundenpläne A1 - A4Stunden- / PausenzeitenKlassenbezeichnung / KürzelPraktika FOSDownload Facharbeit/PGJ-HefterKontaktformulareKalenderAnmeldung BildungsgängeAntrag FördervereinAntrag WohnheimplatzEinverständniserklärung BilderSchul- und HausordnungSchulordnungHausordnungWohnheimZimmerInfosBilderArchivOSZ GeschichteBilder2008FlyergestaltungProjekt HortTanzworkshop2009WegeKennenlernfahrt 2009MAZ ArtikelNeuer Glanzwissenschaftl. Arbeit2010TheaterbesucheKlamms KriegGoIng 2010VST 2010Zesch am See 2010Hoch hinausSpendenaktionmodernes BankingWaldpädagogikAlbtraum MobbingFacharbeitenBilder2011VST 2011 BilderKennenlernfahrt 2011Hochseilgarten 2011Sprachreise 20112012Sprachreise 2012Tag der offenen Tür 2012Jugend will sich-er-leben 11/12Die FE 10.1 kochtKennenlernfahrt 20122013Begrüßung 2013 (Teilzeit)Schulinterne Fortbildung 2013Gutscheinfahrt 2013Jugend will sich-er-leben 12/13Sprachreise 2013Kennenlernfahrt 20132014Begrüßung durch PiratenBrief 1 an FE13Brief 2 an FE13Gemeinsam in die ZukunftSchulinterne Fortbildung 2014Jugend will sich-er-leben 13/14Expo Lingua 2014Zesch am See 2014Zeugnisübergabe 2014Verkehrssicherheitstage 2014VST Bilder 2014Blue Man GroupMund auf....2015Bowling 2015Mitmach- Parcour Liebe, AIDS und Sexualität 2015Verkehrssicherheitstage 2015Bilder VST 2015, Block ABilder VST 2015, Block BZeugnisse in Hamburg 2015Preisverleihung DGUV 2015Tag der offenen Tür 2015BibliothekSocial MediaExterne SeitenJugendarbeit LuckenwaldeBildungskredit
Sprachreise nach Margate 2014 Die Reise begann am 20. September 2014 um 23.00 Uhr am Bahnhof von Ludwigsfelde. Von dort aus fuhren wir ca. 18 Stunden nach Margate zu unseren Gastfamilien. Zwischendurch haben wir viele Pausen gemacht und einen Zwischenstopp in Canterbury eingelegt, sie wird auch als Kulturstadt bezeichnet aufgrund ihrer faszinierenden Geschichte. Dort konnte man zum Beispiel eine imposante Kathedrale besichtigen oder auch durch die Straßen von Canterbury laufen, da die Geschäfte dort in den vielen kleinen Gassen auch sonntags geöffnet sind. Um 18.30 Uhr lernten wir unsere Gastfamilien kennen. Am 22. September hatten wir unseren 1. Sprachunterricht mit jungen Lehrern aus England, was eine tolle Erfahrung war und uns viel Spaß bereitete. Danach haben sich die Lehrer mit uns zusammen gefunden und wir gingen in eine schöne kleine Muschelhöhle die sich Shell Grotto nennt. Als wir dort raus gegangen sind durften wir uns unseren schönen Ort Margate anschauen. Dort gibt es ein großes Einkaufszentrum, man konnte an den Strand gehen oder sich tolle Sehenswürdigkeiten anschauen gehen. Am Dienstag, den 23. September, fuhren wir nach nach Whitstable, einer Hafenstadt mit einem Fischmarkt und nach Herne Bay, wo wir uns wieder frei bewegen durften und die beiden typisch-englischen Küstenstädte erkunden konnten. Am Mittwoch, den 24. September, ging es dann zum Walmer Castle, einem schönen Schloss der Windsors mit großem Garten, welches von 1539 bis 1540 errichtet wurde. Außerdem fuhren wir danach zum Shopping Center in Margate und konnten dort noch ein paar Stunden verbringen zum Beispiel zum einkaufen oder auch einfach nur zum Kaffee trinken gehen. Am 25. September war die wunderschöne Küstenstadt Brighton unser Ziel. Sie ist dort die beliebteste Stadt am Meer. Zusammen mit den Lehrern sind wir zum Royal Pavilion gegangen und haben uns das große Gebäude, das sowohl im indischen als auch im chinesischen Stil gebaut wurde, angeschaut. Danach konnten wir wieder alleine die Stadt erkunden. Dort konnte man sich zum Beispiel Sehenswürdigkeiten, wie das Brighton Museum und die Art Gallery anschauen oder sich auch einfach nur an die Strandpromenade setzen und mal einen Kaffee trinken und was essen. Der Pier von Brighton ist auch ein beliebtes Touristenziel, da es dort einen Rummel, ein Casino für Kinder und jede Menge zu essen gab. Außerdem gab es dort auch wieder tolle Shopping,öglichkeiten, nicht nur in den Straßen, sondern auch am Churchill Square. Am Freitag, den 26. September, war es dann leider soweit. Wir mussten uns von unseren Gastfamilien verabschieden mit denen wir alle sehr gute Erfahrungen machen konnten. Wir trafen uns alle 7.30 Uhr am Bus und fuhren noch am letzten Tag nach London, das Highlight der Reise nach England. Die Busfahrer setzten uns am Greenwich Park ab und von dort aus gingen wir zum Cutty Sark, einem englischen Tee- und Wollklipper. Danach fuhren wir mit einem Lininienschiff in die Innenstadt. So hatten wir die Möglichkeit, die Skyline von London zu bewundern. Das Schiff hielt am London Eye und als wir darauf warteten dort reingehen zu können, wurden wir eingeladen uns einen Kurzfilm in einem 4D-Kino anzuschauen. Dann gingen wir in die gläsernen Kabinen des London Eyes und konnten von dort einen atemberaubenden Blick über London genießen. Am Nachmittag konnten wir selbständig die Metropole erobern. Die meisten fuhren mit der U-Bahn durch London, um so schnell wie möglich, an so viele verschiedene Orte wie möglich hinzukommen. Dort konnte man wieder shoppen gehen, zum Beispiel in der Oxford Street oder auch in der Regent Street. Dies sind 2 der beliebtesten Einkaufsstraßen Londons. Aber man konnte sich dort natürlich auch wieder schöne Sehenswürdigkeiten anschauen gehen, wie zum Beispiel den Tower of London, den Buckingham Palace, den Palace of Westminster, die Tower Bridge, den Big Ben und die Westminster Abbey, wo auch Prinz William und Herzogin Catherine heirateten. Um 19.00 Uhr trafen wir uns, um unsere Heimreise anzutreten. Wir überquerten wieder mit der Fähre den Ärmelkanal von Dover nach Calais in Frankreich, um von dort aus nach Hause zu fahren. Die Busfahrer waren die besten, die man sich hätte wünschen können, immer lustig und auch immer für ein Pläuschchen zu haben. Unsere Lehrer Frau Stecker und Frau Lehmberg waren 2 tolle Begleitpersonen. Mit ihnen hat es viel Spaß gemacht. Die Fahrt war sehr schön, daher war es umso trauriger als wir um 12.00 Uhr mittags wieder in Ludwigsfelde am Bahnhof ankamen. Wir können jeden empfehlen an dieser Sprachreise teilzunehmen - der Spaß ist garantiert und das Programm ist toll. Außerdem bedanken wir, die Schüler der Jahrgangsstufe 12, uns bei unseren Eltern und den Lehrern, dass sie uns diese Reise ermöglicht haben. Wir wünschen euch viel Spaß! Nadine Utecht, Jahrgangsstufe 12 .
k-Gruppenfoto Margate 2014.jpg