Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Bild
Aufzeichbvhnen.JPGAufzenjhichnen.JPG
Oberstufenzentrum Landkreis Teltow-Fläming
OSZ_Logo_sw.jpg
Unser OSZSchulleitungUnsere StandorteSchulprogrammOSZ GeschichteAbteilung 1Abteilung 2Abteilung 3Abteilung 4Sozialarbeit LuckenwaldeSozialarbeit LudwigsfeldeOSZ-Intern (Lehrkräfte)Unser ServiceNeue E-Mail-AdressenPläneStundenpläne A1 - A4Stunden- / PausenzeitenKlassenbezeichnung / KürzelPraktika FOSDownload Facharbeit/PGJ-HefterKontaktformulareKalenderAnmeldung BildungsgängeAntrag FördervereinAntrag WohnheimplatzEinverständniserklärung BilderSchul- und HausordnungSchulordnungHausordnungWohnheimZimmerInfosBilderArchivOSZ GeschichteBilder2008Flyergestaltung 2008Projekt Hort 2008Tanzworkshop 20082009Wege 2009Kennenlernfahrt 2009MAZ Artikel Wandgestaltung 2009Neuer Glanz 2009wissenschaftl. Arbeit 20092010Theaterbesuche 2010Klamms Krieg 2010GoIng 2010VST 2010Zesch am See 2010Hoch hinaus 2010Spendenaktion 2010modernes Banking 2010Waldpädagogik 2010Albtraum Mobbing 2010Facharbeiten 2010Bilder Facharbeiten 20102011VST 2011 BilderKennenlernfahrt 2011Hochseilgarten 2011Sprachreise 20112012Sachsenhausen 2012GoIng 2012Sprachförderung 2012Sprachreise 2012Tag der offenen Tür 2012Jugend will sich-er-leben 2012Die FE 10.1 kocht 2012Kennenlernfahrt 20122013Begrüßung 2013 (Teilzeit)Schulinterne Fortbildung 2013Gutscheinfahrt 2013Jugend will sich-er-leben 12/13Sprachreise 2013Kennenlernfahrt 20132014Begrüßung durch Piraten 2014Brief 1 an FE13 2014Brief 2 an FE13 2014Classic Remise 2014Sprachreise 2014BilderBesondere Zeugnisausgabe 2014Verkehrskontrolle 2014Gemeinsam in die Zukunft 2014Schulinterne Fortbildung 2014Jugend will sich-er-leben 2014Expo Lingua 2014Zesch am See 2014Zeugnisübergabe 2014Verkehrssicherheitstage 2014VST Bilder 2014Blue Man Group 2014Mund auf.... 2014OS Blankenfelde-Mahlow 20142015Besuch der Autostadt 2015Herr Zahnfee 2015Fahrsicherheitstraining 2015Mitmach- Parcour Liebe, AIDS und Sexualität 2015MTU 2015Draisine 2015Besuch im Motorradwerk 2015Demokratie - Gewerkschaft 2015Lernbereiche bei OTLG 2015Sommerfest 2015 2015Basteln und Sport 2015Fotoausstellung 2015Bowling 2015Abi 2015Mitmach- Parcour Liebe, AIDS und Sexualität 2015Verkehrssicherheitstage 2015Bilder VST 2015, Block ABilder VST 2015, Block BZeugnisse in Hamburg 2015Preisverleihung DGUV 2015Tag der offenen Tür 2015Externe SeitenJugendarbeit LuckenwaldeBildungskreditBibliothekSocial MediaUnser SchullebenProjekteAbteilung 1EuropamobilFortbildungVerpackungenDemokratie zum AnfassenIndustriemechaniker und MAZPraktikum in WienErlebnispädagogik Fortbildung bei Coca-ColaBowling Jugend-will-sich-erlebenSchuldenAids ParcoursVerkehrskontrolleProjekttag DGB-Jugend 2016BlutspendeTheorie trifft PraxisAbteilung 2Auf SpurensucheVolle DröhnungZeugnisausgabe GOST 2017Projektwoche GOST 2017RechtsextremismusSportfestSIK-HolzVW-Vertriebszentrum Rolls-RoyceDichterwettstreitBetriebsbesichtigungSportfest 2016Abteilung 3CharitéSound City 2017(Fremd-) SpracherwerbKinder sind nie das ProblemBegrüßungstag der Erzieher 2016SprachausstellungTag der ZahngesundheitZesch am See 2015Sozialassistent werdenAbteilung 4Sprachreise 2017Erkundung bei SIK HolzTheaterprojektErlebnispädagogik THWMaz Artikel THWProjekte im ArchivFördervereineFörderverein OSZ Teltow-Fläming e. V. Förderverein BerufsausbildungPartnerschulenGästebuchTag der offenen Tür 2017Verkehrssicherheitstage 2016Unsere AusbildungBerufliches GymnasiumWirtschaftSozialwesenGestaltungs- u. MedientechnikTechnikAusbildungsberufe (Dual)BerufskraftfahrerFachkraft für LagerlogistikIndustriemechanikerWerkzeugmechanikerKraftfahrzeugmechatronikerMedizinischer FachangestellterBürokaufmannKaufmann im EinzelhandelZahnmedizinischer FachangestellterFachoberschuleFOS Wirtschaft u. Verwaltung (zweijährig)FOS Soziales (zweijährig)FOS Technik (zweijährig)BerufsfachschuleSozialassistentFachschuleSozialpädagogik (Erzieher)
Erlebnisreiche Schultage im Zeichen der Verkehrssicherheit Traditionsgemäß stehen die letzten Schultage im Zeichen der Verkehrssicherheit. In diesem Jahr gab es eine Reihe von Höhepunkten, die unsere Auszubildenden erwartete. Verkehrssicherheit geht alle an besonders dann, wenn die große Ferienwelle rollt. An mehreren Stationen konnten sich unsere Schüler ausprobieren und testen. Bei der Verkehrswacht Teltow-Fläming fuhren die Schüler Fahrrad und testeten dabei ihr Reaktionsvermögen oder sie setzten sich sogenannte Rauschbrillen auf. Man sieht dann, als ob man 3 Bier getrunken hätte. Dann versuchen Sie doch mal, diese Schubkarre in diesem abgesteckten Parcours zu bewegen ohne anzustoßen“ oder Heben Sie mal diese kleinen Hütchen vom Boden auf ohne sich zu vergreifen“ oder Folgen Sie dieser aufgezeichneten Kreislinie ohne vom Weg abzukommen.“ Nicht immer war der Versuch von Erfolg gekrönt, zur Freude der zusehenden Mitschüler. An der Station der Verkehrswacht Oranienburg konnte man ebenfalls seine Reaktion testen, allerdings beim Motorradfahren. Über Drogen aller Art, ihre Wirkungen und die damit verbundenen Probleme informierten Schulsozialarbeiter Herr Schulze und seine Mitarbeiter. Hier hatten die Schüler auch die Möglichkeit, über ihre Erfahrungen zu berichten und darüber zu diskutieren. Einen LKW von allen Seiten erkunden und über mögliche Gefahrensituationen mit der Fahrschule Winter diskutieren, war für viele ein besonderes Erlebnis. Für Führerscheinbesitzer als auch für Anwärter, war die Station Straßenkreuze des Netzwerks Verkehrssicherheit Brandenburg interessant. Nicht nur schockierende Zahlen und Bilder, sondern sensibilisieren für die Risiken im Straßenverkehr und zu einer verantwortungsbewussten Fahrweise anregen, standen hier im Vordergrund. Des Weiteren konnte ein Führerscheintest gemacht werden, der auch von alten Hasen“ nicht immer fehlerfrei bestanden wurde. Wenn es doch zu einem Unfall gekommen sein sollte und das Auto auf dem Kopf steht wie komme ich da raus? Die Schüler konnten an der Station der Verkehrswacht Oranienburg ausprobieren, wie sich ein Aufprall anfühlt und wie man richtig aus einem kopfstehenden Auto herauskommt. Andere konnten ihr Wissen in Sachen 1. Hilfe beim DRK aufbessern oder bei der AOK erfahren dass man auch ganz bequem und risikofrei mit dem "fifty-fifty- Taxi" von der Disco nach Hause kommt. Sollte trotz aller Vorsicht doch mal der Führerschein weg sein, erfuhr man durch Frau Kröber, was man bei der MPU tun muss, um die Papiere wiederzuerlangen. Schüler und Lehrer der Partnerschule der Abteilung 1 aus Glogow (Polen) nahmen die Einladung zum Verkehrssicherheitstag sehr gern an. Nach einem leckeren Frühstück, welches Schüler der Klasse BV 1 13 unter Anleitung von Herrn Stahlschmidt vorbereitet hatten, erkundeten Sie gemeinsam mit einer kleinen Gruppe unserer Azubis die Stationen und machten sich anschließend warm, um gegen unsere besten Volleyballer und Fußballer anzutreten. Unser Kfz-Azubi, Kevin Zemla unterstützte dabei als Dolmetscher. Nach der Siegerehrung stand ein vom eingespielten Küchenteam zubereitetes Mittagessen bereit. Im kommenden Schuljahr möchten unsere Partner aus Polen an den Verkehrssicherheitstagen wieder teilnehmen, da ihnen die gesamte Veranstaltung sehr gut gefiel. Während des gesamten Tages wurden sportliche Wettkämpfe im Volleyball und Fußball ausgetragen. Sportlehrerin Frau Vogel und Schulleiter Herr Janusch gratulierten den besten Mannschaften, die sich über Eis und andere Süßigkeiten als Siegerpreis freuen konnten. Schüler der letzten Malerklasse der Abteilung 4 nutzten diesen Tag, um den Vorraum der Cafeteria farblich zu gestalten. Das nunmehr fertiggestellte Ergebnis ihrer sehr gelungenen Arbeit schafft eine gemütliche Atmosphäre, in welcher man gern essen geht oder einfach nur sitzt. Eine besondere Aktion wurde von Frau Kallmeyer initiiert. Mit Unterstützung der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) sowie Betroffenen und freiwilligen Helfern konnten Schüler unter dem Motto "Rettet Neele“ eine Speichelprobe abgeben. Damit kann getestet werden, ob sie als Knochenmarkspender geeignet sind. Wir und die DKMS danken allen Schülern unseres OSZ, die bereit waren, sich testen zu lassen, um anderen vielleicht ein neues Leben zu schenken. Antje Wiebusch Öffentlichkeitsarbeit .