Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Bild
Aufzeichbvhnen.JPGAufzenjhichnen.JPG
Oberstufenzentrum Landkreis Teltow-Fläming
OSZ_Logo_sw.jpg
Unser OSZSchulleitungUnsere StandorteSchulprogrammOSZ GeschichteAbteilung 1Abteilung 2Abteilung 3Abteilung 4Sozialarbeit LuckenwaldeSozialarbeit LudwigsfeldeOSZ-Intern (Lehrkräfte)Unsere AusbildungBerufliches GymnasiumWirtschaftSozialwesenGestaltungs- u. MedientechnikTechnikAusbildungsberufe (Dual)BerufskraftfahrerFachkraft für LagerlogistikIndustriemechanikerWerkzeugmechanikerKraftfahrzeugmechatronikerMedizinischer FachangestellterBürokaufmannKaufmann im EinzelhandelZahnmedizinischer FachangestellterFachoberschuleFOS Wirtschaft u. Verwaltung (zweijährig)FOS Soziales (zweijährig)FOS Technik (zweijährig)BerufsfachschuleSozialassistentFachschuleSozialpädagogik (Erzieher)Unser SchullebenProjekteAbteilung 1Demokratie zum AnfassenIndustriemechaniker und MAZPraktikum in WienErlebnispädagogik Fortbildung bei Coca-ColaBowling Jugend-will-sich-erlebenSchuldenAids ParcoursVerkehrskontrolleProjekttag DGB-Jugend 2016BlutspendeBesuch der AutostadtFahrsicherheitstrainingTheorie trifft PraxisMTUDraisineBesuch im MotorradwerkDemokratie - GewerkschaftLernbereiche bei OTLGClassic RemiseBesondere ZeugnisausgabeOS Blankenfelde-MahlowAbteilung 2Zeugnisausgabe GOST 2017Projektwoche GOST 2017RechtsextremismusSportfestSIK-HolzVW-Vertriebszentrum Rolls-RoyceDichterwettstreitBetriebsbesichtigungSportfest 2016Abteilung 3Sound City 2017(Fremd-) SpracherwerbKinder sind nie das ProblemBegrüßungstag der Erzieher 2016SprachausstellungTag der ZahngesundheitZesch am See 2015Herr ZahnfeeSprachförderungSozialassistent werdenAbteilung 4Erkundung bei SIK HolzTheaterprojektErlebnispädagogik Mitmach- Parcour Liebe, AIDS und SexualitätTHWMaz Artikel THWSprachreise 2014BilderVerkehrskontrolle 2014SachsenhausenGoIng 2012Projekte im ArchivFördervereineFörderverein OSZ Teltow-Fläming e. V. Förderverein BerufsausbildungPartnerschulenGästebuchTag der offenen Tür 2017Verkehrssicherheitstage 2016Unser ServiceNeue E-Mail-AdressenPläneStundenpläne A1 - A4Stunden- / PausenzeitenKlassenbezeichnung / KürzelPraktika FOSDownload Facharbeit/PGJ-HefterKontaktformulareKalenderAnmeldung BildungsgängeAntrag FördervereinAntrag WohnheimplatzEinverständniserklärung BilderSchul- und HausordnungSchulordnungHausordnungWohnheimZimmerInfosBilderArchivOSZ GeschichteBilder2008FlyergestaltungProjekt HortTanzworkshop2009WegeKennenlernfahrt 2009MAZ ArtikelNeuer Glanzwissenschaftl. Arbeit2010TheaterbesucheKlamms KriegGoIng 2010VST 2010Zesch am See 2010Hoch hinausSpendenaktionmodernes BankingWaldpädagogikAlbtraum MobbingFacharbeitenBilder2011VST 2011 BilderKennenlernfahrt 2011Hochseilgarten 2011Sprachreise 20112012Sprachreise 2012Tag der offenen Tür 2012Jugend will sich-er-leben 11/12Die FE 10.1 kochtKennenlernfahrt 20122013Begrüßung 2013 (Teilzeit)Schulinterne Fortbildung 2013Gutscheinfahrt 2013Jugend will sich-er-leben 12/13Sprachreise 2013Kennenlernfahrt 20132014Begrüßung durch PiratenBrief 1 an FE13Brief 2 an FE13Gemeinsam in die ZukunftSchulinterne Fortbildung 2014Jugend will sich-er-leben 13/14Expo Lingua 2014Zesch am See 2014Zeugnisübergabe 2014Verkehrssicherheitstage 2014VST Bilder 2014Blue Man GroupMund auf....2015Sommerfest 2015Basteln und Sport 2015Fotoausstellung 2015Bowling 2015Abi 2015Mitmach- Parcour Liebe, AIDS und Sexualität 2015Verkehrssicherheitstage 2015Bilder VST 2015, Block ABilder VST 2015, Block BZeugnisse in Hamburg 2015Preisverleihung DGUV 2015Tag der offenen Tür 2015BibliothekSocial MediaExterne SeitenJugendarbeit LuckenwaldeBildungskredit
Schöne Ferien (20.07.-03.09.2017)
Verkehrssicherheitstage am OSZ Teltow Fläming Ein Auszubildender entschuldigt sich beim Lehrer weil er zu spät zum Unterricht kommt, da auf dem Weg zum OSZ die Straße wegen eines schweren Verkehrsunfalls gesperrt werden musste. Unsere Verkehrssicherheitstage sollen aufrütteln, sensibilisieren und bewusstmachen, sollen richtiges Verhalten im Straßenverkehr trainieren und sollen helfen, bei jungen Menschen die Einsicht zu entwickeln, sich vernünftig und umsichtig im Straßenverkehr zu bewegen. Wenn sich Erfahrungen und Kenntnisse, die für die gefahrlose Teilnahme am und im Straßenverkehr stehen, sich wie Puzzleteilchen im Unterbewusstsein festsetzen, sind diese in Gefahrensituationen abrufbar und es kann dadurch möglicherweise schlimmeres verhindert werden. Dank vieler Helfer, die uns schon über viele Jahre sehr engagiert unterstützen, war es auch in diesem Jahr möglich, viele Stationen so zu gestalten, dass sich Auszubildende und Gäste mehrfach austesten konnten. Hier nur ein paar Beispiele: - mit Rauschbrillen sollen einfache Aufgaben gelöst werden (Zahlenkärtchen in der richtigen Reihenfolge aufheben oder mit der Gepäckkarre um Pylone fahren) sah meist nur einfach aus - ein Reh springt aus dem Wald - bekomme ich mein Fahrzeug schnell genug zum Stehen oder kann ich dem Hindernis rechtzeitig ausweichen? Reaktionsschnelligkeit und Aufmerksamkeit waren gefragt am Simulator - das Auto flog aus der Kurve und liegt nach dem Überschlag auf dem Kopf wie muss ich mich trotz Stresssituation verhalten, um aus dem Auto herauszukommen - Alkohol und Drogen sind Dinge, die man nicht braucht und schon gar nicht im Straßenverkehr was machen sie mit uns und welchen Einfluss haben sie wir reden darüber offen und ehrlich - sportliche Fitness gehört zum Wohlfühlen dazu Volleyball- und Fußball sind stets Bestandteil unseres Events - machen den Kopf frei und fördern die Aufmerksamkeit - ist doch was passiert, sollte man helfen können was mache ich in welcher Reihenfolge und worauf muss ich achten - den hab ich gar nicht an meiner Seite gesehen“ toter Winkel, was ist das In diesem Jahr konnten sich auch Schüler der 9. Klasse der Oberschule Großbeeren ausprobieren. Im Rahmen unseres Kooperationsvertrages besuchten sie uns am 25.6.2015 und absolvierten gemeinsam mit unseren Auszubildenden einzelne Stationen. Am 14.07.2015 nahmen junge Frauen und Männer des Ausländerwohnheims gemeinsam mit unseren Schülern am Stationsbetrieb teil. Wir danken der deutschen Verkehrswacht, besonders der Verkehrswacht Teltow-Fläming und Oranienburg, die das Projekt Aktion junge Fahrer“ durchführen, dem DRK, der Fahrschule Winter, der AOK, dem Netzwerk Verkehrssicherheit, der Sozialarbeiterin Frau Bührendt, der Sportlehrerin des OSZ Frau Vogel und allen anderen fleißigen Helfern für die gelungenen Tage. A.Wiebusch Öffentlichkeitsarbeit
.